LICHTBLICKE

Matthäusverein zeigt Bilder von Reinhard Wiesiollek

Dörfchen Schönbusch
Bildrechte: Reinhard Wiesiollek

In diesem Jahr widmet der Matthäusverein seine Herbstveranstaltung der Kunst von Reinhard Wiesiollek, der seine Arbeiten unter dem Motto LICHTBLICKE im Gemeinderaum von St. Matthäus ausstellen wird.

Der Künstler ist 1962 in Aschaffenburg geboren. Als Diplom-Ingenieur arbeitete er zunächst im Bereich Umweltanalytik bis er sich ganz der Kunst widmete. Seit 1999 ist er freischaffend tätig. Sein Atelier befindet sich in der Brentanostraße.

Ein Besuch in Wiesiolleks Kunst-Werkstatt brachte viele Entdeckungen zu Tage - Momentaufnahmen, Stadtansichten aus Nah und Fern, sowie Landschaften und Natureindrücke.
In seinen Arbeiten geht es darum, das Spiel aus Farbe, Licht und Schatten, das uns die Natur präsentiert, einzufangen. Die Nähe des Impressionismus ist unverkennbar. Seine Intention ist es, authentische Werke zu schaffen, die den Malprozess offenkundig machen und etwas von ihrer Entstehung erahnen lassen - um letztlich zu einer Stimmung zu gelangen, die mehr als aus Farbe und Leinwand zu bestehen scheint.

Regelmäßig werden seine Arbeiten in Ausstellungen präsentiert, so auch jetzt in unseren Gemeinderäumen. Die Ausstellung geht bis zum 22. Dezember 2019.