Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde von Aschaffenburg - St. Matthäus heißt Sie herzlich willkommen.

Schauen Sie sich in Ruhe um und informieren Sie sich über unsere Gemeinde. Wir hoffen, Sie finden die Informationen, die Sie suchen. Wenn nicht, nehmen Sie bitte entsprechend mit uns Kontakt auf.

Wir sind gerne für Sie da!

Insbesondere ältere Menschen sind gefährdet und sollen nach Möglichkeit Kontakte meiden und zuhause bleiben. Viele werden in den Familien und Nachbarschaften füreinander sorgen. Da wird es in den nächsten Wochen hoffentlich viel praktizierte Nächstenliebe geben. Wer niemanden hat, allein dasteht und Hilfe braucht beim Einkaufen, möge bitte bei uns im Pfarramt anrufen. Wir werden helfen.

Dasselbe gilt für den Fall, dass Sorgen Sie umtreiben oder Sie sich einsam fühlen und mit jemandem reden wollen. Hausbesuche dürfen wir momentan nicht machen, aber telefonisch können wir gern Gespräche führen. Wir nehmen uns Zeit dafür.

Liebe Gemeinde,

wie Sie alle wissen, sind unsere Veranstaltungen und Gottesdienste (auch die Konfirmationen) wegen der Corona-Krise bis auf Weiteres abgesagt. Wir müssen die Situation abwarten und werden Sie auf dem Laufenden halten. Schauen Sie dazu auch auf unsere Homepage.

Das Pfarrbüro ist besetzt, wir bitten aber von persönlichen Besuchen abzusehen. Telefon, Email und unser Briefkasten für schriftliche Anliegen stehen bereit.

Insbesondere ältere Menschen sind gefährdet und sollen nach Möglichkeit Kontakte meiden und zuhause bleiben. Viele werden in den Familien und Nachbarschaften füreinander sorgen. Da wird es in diesen Wochen hoffentlich viel praktizierte Nächstenliebe geben. Wer niemanden hat, allein dasteht und Hilfe braucht beim Einkaufen, möge bitte bei uns im Pfarramt anrufen. Wir werden helfen.

Dasselbe gilt für den Fall, dass Sorgen Sie umtreiben oder Sie sich einsam fühlen und mit jemandem reden wollen. Hausbesuche dürfen wir momentan nicht machen, aber telefonisch können wir gern Gespräche führen. Wir nehmen uns Zeit dafür.

Für die geistliche Versorgung gibt es viele gute Angebote im Fernsehen und in den neuen Medien. Wir ermutigen Sie, diese zu nutzen.

Pfarrer Leibach und ich haben zudem beschlossen, für die Zeit, solange wir keine Gottesdienste in den Kirchen feiern können, Ihnen jede Woche eine Vorlage für eine Hausandacht zu schreiben, sozusagen ein erweitertes Angedacht. Wenn Sie den Hausgottesdienst mit Liedtexten haben möchte, gehen Sie bitte auf unsere Homepage. Dort haben wir mehr Platz und dort fügen wir die Liedtexte ein.

Der Gemeindebrief liegt fertig gedruckt bei uns, aber er soll nicht ausgeteilt werden. Er enthält viele Termine, die nun ja nicht mehr stimmen und dadurch nur Verwirrung stiften. Wenn Sie aber bei Ihrem Spaziergang im Pfarramt vorbeikommen, können Sie sich gerne ein Exemplar mitnehmen. Er enthält ja auch ein wenig Rückblick, Bilder und schöne Texte.  Es liegen regengeschützt Exemplare in einer Kiste unter dem Dach vor dem Pfarramt, Matthäusstr. 10 in Schweinheim.

Herzliche Grüße und bleiben Sie behütet in dieser Krise. Gott befohlen!
Ihre Birgit Niehaus, Pfarrerin

Alle Veranstaltungen und Gottesdienste sind bis auf weiteres abgesagt. Wir müssen die Situation abwarten und werden Sie auf dem Laufenden
halten.  Das Pfarrbüro ist besetzt, wir bitten aber von persönlichen Besuchen abzusehen. Telefon, Email und unser Briefkasten für schriftliche Anliegen stehen bereit.

 

Unser Gemeindebrief für April und Mai 2020 wird nicht verteilt. Anbei finden Sie ihn aber in pdf Form. Bitte beachten Sie, dass die Gottesdienstseiten nicht aktuell sind. Alle Gottesdienste in allen Gemeinden sind bis auf weiteres abgesagt.

 

Die Corona-Krise und ihre Auswirkungen sind häufig am Telefon, sowie bei Chat- und Mailseelsorge der Telefonseelsorge Thema.

Mitte März hat die Telefonseelsorge in Deutschland die von ihr entwickelte Krisen-App, genannt KrisenKompass der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Familienfeier oder Aufnahme in die Kirche?

Warum hast du eigentlich deine Kinder taufen lassen? So fragt mich mein Schulfreund aus alten Zeiten. Ich könnte jetzt sagen: „Weil wir eine schöne Familienfeier nach der Geburt haben, alle zusammenkommen und die Kleine sehen können.“ Das wäre die Antwort mit dem geringsten ‚erweiterten Erklärbedarf‘. Akzeptiert wäre sicher auch noch: „Weil ich Gottes besonderen Segen für unser Kind erbitten möchte.“