Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde von Aschaffenburg - St. Matthäus heißt Sie herzlich willkommen.

Schauen Sie sich in Ruhe um und informieren Sie sich über unsere Gemeinde. Wir hoffen, Sie finden die Informationen, die Sie suchen. Wenn nicht, nehmen Sie bitte entsprechend mit uns Kontakt auf.

Wir sind gerne für Sie da!

Die dekanatsweite Freizeit für Konfirmierte - KABUM - hat dieses Jahr direkt in der Woche nach den Pfingstferien stattgefunden. Die Konfirmierten am bayerischen Untermain (=KABUM) trafen sich in Münchsteinach im Steigerwald zu einer sommerlichen Freizeit. Von Matthäus waren 24 TeilnehmerInnen und sieben Teamer dabei.

Unsere nächste Geistliche Abendmusik wird von der Aschaffenburger Gruppe „Magic of Gospel“ gestaltet. Am 21. Juli ab 18.00 Uhr geht es in der Matthäuskirche schwungvoll zu. Die Gruppe besteht aus zwanzig Sängerinnen und Sängern und pflegt einen ausdrucksstarken und anspruchsvollen Gospelgesang und ein eigenes unverwechselbares Gesicht. Sie singen Gospels und Spirituals in neuen Arrangements sowie Neukompositionen, von denen viele aus der Feder der Chorleiterin Katrin Ohmann stammen – frische Arrangements mit Swing, Pep und Soloelementen, mit virtuoser Tempoführung, originellen Musikideen und einer vielschichtigen Stimmführung. Bei ihnen springt der Funke zum Publikum sofort über, denn sie kleben nicht am Notenblatt, singen auswendig, haben Spaß an der Bewegung und wollen das Publikum "packen" und begeistern. Als ausgebildete Sängerin und Gesangslehrerin ist es der Chorleiterin ein besonderes Anliegen, jede Stimme zu fördern und weiterzuentwickeln, so dass wer mag auch da und dort solistische Parts übernehmen kann.

Eintritt frei, Spenden gern gesehen.

Ab sofort findet der Offene Bibliodrama-Treff wieder im Gemeindesaal der St. Matthäusgemeinde, Matthäusstraße 16, 63743 Aschaffenburg – Schweinheim statt.

Bibliodrama
Bildrechte: Kirchengemeinde - AM

Was ist Bibliodrama?

Bibliodrama ist eine ganzheitliche Methode, mit biblischen Texten in Berührung zu kommen. Wir sprechen nicht nur über einen Text, sondern erleben die alten Worte auf vielfältige Weise, sodass eine Brücke in unsere heutige Zeit angebahnt wird. Kreative und in Bewegung bringende Impulse tragen dazu bei, sich die Bibelstelle zu erschließen und sie lebendig werden zu lassen. Das geschieht natürlich freiwillig. Die Bereitschaft, sich auf den Text und die Gruppe einzulassen, sollte allerdings da sein.

Jedes Mal steht ein anderer Bibeltext im Mittelpunkt, sodass es möglich ist, auch nur an einzelnen Abenden teilzunehmen. Vorerfahrungen sind nicht nötig. Offen ist diese Veranstaltung für Interessierte aus dem ganzen Dekanat, auch katholische oder kirchenferne Menschen sind dazu eingeladen.

In diesem Jahr werden vier Termine angeboten: Donnerstag, 25. 07. und 17. 10. 2019, immer von 20 – 22 Uhr.

Geleitet wird der Offene Bibliodrama-Treff seit 17 Jahren von Andrea Marquardt, Religions- und Gemeindepädagogin, Bibliodrama- und Bibliologleiterin, Gestaltberaterin aus Aschaffenburg, Tel. 06021 / 9 46 26.