Konfirmandenkurs

Herzlich willkommen allen "Neuen"

Unser Konfikurs startet mit knapp 40 Anmeldungen am Samstag 24.7.2021 um 16 Uhr in eine neue Runde!

Für alle Fragen dazu sind Pfarrer Matthias Leibach und Diakonin Nora Römer ansprechbar.

 

 

Es gab natürlich auch in Coronazeiten einen Konfi-Kurs für die Konfirmation 2021. Und jetzt haben wir es bald geschafft!

Eine lange Zeit waren wir schon fast profimäßig in Zoom-Meetings unterwegs. Dann hatten wir doch noch zwei/drei offline Treffen und nun steht die Konfirmation vor der Tür!

Hier gibt es ein paar Rückblicke und Einblicke:

Februar:

Im Konfitag zum Glaubensbekenntnis entwickelten die Konfis auch ihr eigenes Bekenntnis. Einige haben es uns zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt:

Ich glaube an Gott

Gott bleibt auf allen Wegen an meiner Seite. Es gibt keinen Ort, an dem Gott nicht zu finden ist. Gott hat die Welt gemacht und sie uns anvertraut.

Ich glaube an Jesus

Jesus zeigte wie kein anderer Gottes Liebe. Er ist wie ein Bruder der mir durchs Leben vorangegangen ist. Jesus erzählte mitreißend von Gottes Welt. Er gab sein Leben für mich. Jesus hat gezeigt, dass Tod und Unrecht nicht das letzte Wort haben. Jeus Liebe triumphiert am Ende über alles Böse und vermag sogar dan Ungerechten zu gewinnen.

Ich glaube an den Heiligen Geist

Er ist die innere Stimme, die mir Orientierung gibt und mit den Weg zum Leben zeigt. Gottes Geist nimmt mir die Furcht und gibt die Kraft, anderen zu vergeben. Der Heilige Geist steht mir in schweren Zeiten zur Seite und kann mir die Angst vor der Zukunft nehmen.

Ich glaube an Gott,

denjenigen der mich so akzeptiert wie ich bin, den der die Fäden des Lebens in der Hand hat, den Erschaffer der Bedingungen zum Leben und zum Einlenken der Evolution.

Und an Jesus Christus seinen geistigen Sohn, unsern Herrn. Empfangen durch den Geist des Glaubens, geboren von Maria der fürsorgenden Mutter. Gelitten unter den Römern und Juden. Gekreuzigt, gestorben, begraben, hinabgestiegen in den Untergrund des Todes. Drei Tage später auferstanden von den Toten.
In den Himmel herauf gestiegen er sitzt nun auf Gottes Schoß, des allmächtige Vaters von dort wird er kommen, um uns den Weg zur besseren Welt zu zeigen wie den Lebenden so den Toten.

Ich Glaube an Gott den Heiligen Geist des Glaubens, die heilige christliche Kirche, an die Heilige Gemeinschaft, Vergebung der Fehler die man begangen hat und Trost,
Auferstehung der Toten und das ewige glückliche Leben.

Amen.

   
       
       

November:

Die Konfis hatten sich in einem Spaziergang über den Friedhof auf den Tag zum Thema "Tod und dann?" vorbereitet und die Symbole, die sie dort auf Grabsteinen gefunden haben mitgebracht. Außerdem gab es ein Hoffnungstor zu basteln, ein Bibelstellen Quiz zur Christlichen Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod und den Psalm 23 als Emojis.

Bilder von Grabsteinen
Hoffnungstor am PC
Ps 23 als Emojis

 

Oktober:

Hier ein paar Eindrücke vom Konfiwochenende - wegen Corona nicht in einem Übernachtungshaus, sonder in unserem evang. Jugendzentrum in Aschaffenburg. Es war trotzdem eine coole Zeit!

Basteltisch
Konfis am basteln
Teamer im Gespräch
Mit der App anmelden
Konfikerzen
Teamer
Begrüßung durch Pfr. Leibach
Abendmahl
Brot und Wein
Fladen aufs Blech drapieren
Konfis beim Kicker spielen
Jede Ecke wird für den Gottesdienst genutzt

 

 

 

Evangelische-Termine Slider-Teaser